Justizportal des Bundes und der Länder

Bremen

Seit dem 01.12.2005 ist der elektronische Rechtsverkehr mit allen Bremer Gerichten und Staatsanwaltschaften eröffnet. Eine entsprechende Rechtsverordnungexterner Linkwurde erlassen. Ab dem 01.01.2018 können auch in Schiffsregisterangelegenheiten Schriftsätze elektronisch eingereicht werden.

Bereits seit längerem ist es möglich, Anträge auf Erlass eines Mahnbescheids externer Linküber das Internet einzureichen (Verfahren „ProfiMahn“ und „Online-Mahnantrag“).

Das elektronische Grundbuch ist eingeführt; die Zugriffsberechtigten können online Einsicht externer Link nehmen.

Die Online-Einsichtnahme in das elektronische Handelsregister und die eingereichten Dokumente ist unter www.handelsregisterbekanntmachungen.deexterner Linkmöglich.

Insolvenzbekanntmachungen erfolgen ausschließlich im Internet im Rahmen des länderübergreifenden Portals www.insolvenzbekanntmachungen.de externer Link.

Zwangsversteigerungstermine werden aktuell unter www.zvg-portal.deexterner Linkveröffentlicht.

ServiceCenter
0211 837 1917
redaktion@justiz.de

nach oben